Folge 38:
Wüst und nicht leer: Dune

Dune: Bücher und Film Autor Frank Herbert
Dune/Der Wüstenplanet Die weiße Pest spice spice Zimt Orden der Bene Gesserit Paul Atreides, Sohn der beiden Die Technik der Stimme Verfilmung von 1984 Einflüsse auf David Lynchs Verfilmung, z.B. H.R.Giger Steam Punk Weiteres zum Film von 1984 von David Lynch verschiedene Versionen, z.B David Lynch Neuverfilmung als Science-Fiction-Miniserie aus dem Jahr 2000: Frank Herbert’s Dune (Deutscher Titel: Dune – Der Wüstenplanet) Fortsetzung der 2000er Dune-Miniserie aus dem Jahr 2003: Children of Dune (Deutscher Titel: Dune – Die Trilogie) Baron Harkonnen, gespielt von Ian McNeice im Film von 19984 und 2000 Sandwürmer Spice: Art, Vorkommen, Abbau, Sandwürmer, Fahrzeuge Fremen re:publica Big Data Referenz Internet Movie Database (IMDb) existiert bereits seit 1990 Atomenergie Spiele, basierend auf Dune der Spiele-Klassiker: Dune von 1992 Handlungsorte Begriffe Dune Wiki Dune-Bücher Dune in der Wikipeda Alejandro Jodorowsky’s Dune movie never made it to the screen, but the production’s legend lives on, as a new documentary charts its making

Mitwirkende:

avatar maha paypal Icon flattr: 1337kultur Icon
avatar Patrick Willam

Eckdaten:

Länge: 2:04:23
Shownoter: Freiwillige Helfer auf shownot.es CongressRadio, martinhaase

Shownotes:

Die Zeitangaben sind nur ein ungefährer Anhaltspunkt wegen des Vorspanns und einiger kleinerer Schnitte. Daran wird noch gearbeitet.

Dune-Bücher

00:23:52
  • Charaktere im Dune-Universum werden dargestellt
  • spice
  • spice
  • Zimt
  • Navigatoren sind durch Spice mutiert und können Raumzeit spüren
  • Planet der Techniker: IX (sprich „I-X“)
  • Orden der Bene Gesserit
  • Ziele der Bene Gesserit (geheimes Zuchtprogramm u.a.)
  • andere Glaubensysteme, u.a. ähnlich Christentum, Islam u.a.
  • Hauptcharaktere
  • Das Haus Atreides und das Haus Harkonnen
  • Planet Arrakis (der Wüstenplanet) , wechselnde Verwalter, erst Harkonnen, dann Atreides
  • Ehefrau von Herzog Leto Atreides ist eine Bene Gesserit
  • Paul Atreides, Sohn der beiden
  • Die Technik der Stimme
  • Zeitspanne der Dune-Romane
  • weitere Romane verschiedener Autoren, z.B. vom Sohn des ursprünglichen Autors

Folge 35: Ins All: Star-Trek

Star Trek-Wiki Podcasts über Star Trek Eugenische Kriege Khan Noonien Singh Timeline Warp-Antrieb Universaltranslator Kreetassaner Erster Pilotfilm Patrick-Stewart-Witze Klingonische Sprache Camp Kardassianer La Barre Star Trek DS9 Borg Das MHN (engl: EMH 'emergency medical hologram') Temporaler kalter Krieg Countdown Nero Khan Memory-Beta Kanon Memory Gamma Bottle Show: Sinnlos im Weltraum Slash fiction Kirk/Spock Galaxy Quest Traumschiff Surprise Periode 1 Der Medizinische Tricorder Sektion 31 Neutrale Zone Ferengi Die Erwerbsregeln Zitat aus In the Pale Moonlight: Gene Roddenberry Shuttles Das Shuttle Verne Dilithium Warpantrieb Heisenbergkompensator Beamen Künstliche Schwerkraft Interstellares Beamen

Mitwirkende:

avatar maha paypal Icon flattr: 1337kultur Icon
avatar Alex
avatar Björn

Eckdaten:

Länge: 3:05:30
Shownoter: Freiwillige Helfer auf shownot.es maha, Alex, gustik

Shownotes:

Die Zeitangaben sind nur ein ungefährer Anhaltspunkt wegen des Vorspanns und einiger kleinerer Schnitte. Daran wird noch gearbeitet.

Folge 32: Diskoidal:
Terry Pratchett

Julia, Klaus und Maha sprechen über Terry Pratchetts Scheibenwelt (daher das Adjektiv diskoidal ‘scheibenhaft’). Die Aufnahme erfolgte am 15. November 2013 an der Universität Rostock (ein Foto des Informatikgebäudes findet sich bei den Kapiteltitelbildern).

In dieser Folge setzen wir wieder den Shownote-Import von shownot.es ein, danke an die fleißigen Shownoter.

Die Zeitangaben sind nur ein ungefährer Anhaltspunkt wegen des Vorspanns und einiger kleinerer Schnitte. Daran wird noch gearbeitet.

Begrüßung

00:00:00

Die Leserschaft

02:19:40

Verfilmungen

02:25:24

Folge 30: Schau: Serien

In dieser Folge geht es um TV-Serien. Evelyn, hukl, Denis und maha sprechen über ihre Lieblingsserien und solche, die sie weniger mögen, und erläutern, warum Fernsehserien interessant sind.

Podcast

Dauer: ca. 3 h 9 min (direkter Link zur mp3-Datei, aac-Datei, ogg-Datei, opus-Datei, Aufnahme am 6. Oktober 2013 in Berlin, Streaming: xenim.de

Vorschau

Die nächste Folge befasst sich mit Esoterik, Gesprächspartner ist Gerhard Anger; daran kann live am 13. Oktober 2013 ab 13.37 Uhr teilgenommen werden, Streaming: xenim.de, Webchat, IRC-Kanal: #1337kultur auf freenode.net, Shownotes.

Shownotes

Vielen Dank an den IRC-Chats für die tatkräftige Unterstützung bei den Shownotes während und nach dem Live-Stream bei Shownot.es. Shownoter: luto, @quimoniz, @simonwaldherr.

Los geht’s

  • Wort der Sendung: Schau
  • Thema Heute: TV-Serien
  • Mahas Gäste: Evelyn, Hukl und Denis
  • Schau
  • als Substantiv
  • als Adverb: Das ist schau! Das ist urst schau!

Serien

Kategorien

Woche für Woche vs. am PC

Lieblingsserien

Mahas to-see list

Serien, vor denen man warnen muss

Rantphase

Empfehlungen

  • Denis empfiehlt: The Wire, Luther
  • Maha empfiehlt: Skandinavische Serien („Echte Menschen“ und „Die Brücke“) und Justice
  • Evelyn empfiehlt: Black Mirror
  • Denis rät: Wenn man nicht so gut englisch kann, soltle man Untertitel anmachen
  • Die Zwei in deutscher Synchronisation
  • Deutsche Synchronisation von The Life of Brian
  • Deutsche Übersetzung von Das Kuckuksei (Buch über Hacker)
  • Cryptonomicum
  • „Scheiß auf die drei Wörter, die man nicht kennt. Jetzt weiß ich, was Lampreys sind.“ (Denis)
  • Die nackte Kanone
  • House of Cards
  • David Fincher
  • The West Wing
  • „Ich hab’ in meiner Kindheit Serien, geschaut, und dann erst wieder mit dem Internet“ (Maha)
  • HBO
  • „Sex, Drugs and Rock’n Roll“ (Denis)

Folge 12: Kuriose Kinematographen

In dieser Folge spricht maha mit Simon Kowalewski über (vor allem analoge) Kinotechnik. Simon hat selbst als Filmvorführer gearbeitet und erzählt von seinen Einblicken. Diesmal wird es etwas technischer.

Podcast

Dauer: ca. 1 h 40 min

Shownotes

Die Shownotes wurden auf der Grundlage von Simons Gliederung unter tatkräftiger Mitwirkung des IRC-Chats gemeinsam während des Streamings zusammengestellt.

Wort der Sendung

Kinematograph ist eine ältere Bezeichnung für den Filmvorführer und für das Filmvorführgerät. Wahrscheinlich leitet sich davon das Wort Kino ab.

Projektoren

  • Analog vs. Digital (seit ca. 2000) (im Folgenden: Analogtechnik)
  • Filmprojektor Filmkamera
  • Malteserkreuzgetriebe
  • Umlaufblende (2x pro Bild)
  • Heute: Schrittmotoren

Formate

Filmchemie

Spulensysteme

  • Lieferung des Film in Akten: ca. 600m, ca. 22 Minuten, über 3 kg
  • Überblendbetrieb (Kohlebogenlampen konnten nicht länger als 45 Minuten brennen – Zwei Projektoren wechseln sich ab)
  • Spulenbetrieb https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Filmprojektor#Spulenbetrieb
  • Tellerbetriebals Bild

Tonformate

Von analog zu digital

  • Matrixautomat: Automation des Kinobetriebs (Beleuchtung, Vorhang, start/stop des Projektors etc.)
  • Digitalkino
  • Leidiges Thema DRM
  • grundsätzlich aber einfacher und billiger als analoge Kinotechnik
  • Medium Festplatte oder per „Stream“ über Satellit
  • Projektoren:
  • ähnlich Beamer, nur größer
  • 2K Bild ist 2048 Pixel breit
  • 4K
  • Codecs und Dateigröße der Medien
  • In MotionJPEG (keine Keyframes, nur reine JPEG-Bilder nacheinander gezeigt)
  • pro Film an die 250 GiB
  • Qualitätsunterschied Analog/Digital?
  • Ist „UltraHD“ mit analoger Kinoqualität vergleichbar?

Sonstiges

  • Bahn unterm Hammer – Dokumentarfilm über den Ausverkauf der Bahn–Beispiel für eine DVD-Produktion die auf Kinoformat gebracht werden musste

Folge 9: Kintopp

Evelyn, hukl, Denis und maha unterhalten sich über Kinofilme.

Podcast

Dauer: ca. 3 h

Shownotes

Die Shownotes wurden wieder unter tatkräftiger Mitwirkung des IRC-Chats gemeinsam in einem Pad zusammengestellt.

Gesprächspartner

Wort zur Sendung

Kintopp

erwähnte Filme

Filme über (vermeintliche) Revolutionäre und Revolutionen

erwähnte Schauspieler, Regisseure, Komponisten usw.

Diskussion über verwendete Medien usw.

erwähnte Videotheken

Folge 5: Beseelte Bilder:
Anime

Maha spricht in der fünften Folge mit Simon Heider über Anime.

Auf mehrfachen Wunsch gibt es jetzt auch das Intro als separate Audiodatei (mp3) zum Download.

Podcast

Dauer: ca. 1 h 52 min

Vorschau

Die nächste Folge zum Thema Computerspiele ist bereits aufgenommen und geht in den nächsten zwei Wochen online.

Shownotes

Die Shownotes wurden wieder von fleißigen Hörern (und den Sprechern) während des Podcasts zusammengestellt. Vielen Dank dafür!

„WP“ verweist auf die Wikipedia, „ANIDB“ verweist auf die Anime Database, bei den genannten Nicht-Anime-Filmen sind keine Verlinkungen vorgenommen worden, so dass es jedem überlassen bleibt, die Quelle seiner Wahl (z.B. deutsche oder englische Wikipedia bzw. imdb) zu verwenden.

Manga ~ zwangloses, ungezügeltes Bild

Anime ~ animatus, animé = beseelt

Shōjo

Animes mit guter deutscher Sub

Nerdanimes

Weitere im Chat erwähnte Nerd-Animes

Folge 3: Futurama:
Panoptikum der Zukunft

In der dritten Folge geht es um die Zeichentrickserie Futurama. Maha spricht mit Theo, einem Nachwuchsnerd, der die Futurama-Folgen in- und auswendig kennt. 🙂

Das Wort der Sendung ist Panoptikum, das fast das Gleiche bedeutet wie Panorama (Quasi-Synonym); aus Future und Panorama setzt sich Futurama zusammen (Kofferwort).

Podcast

Dauer: ca. 1 h 8 min

Shownotes

Die Shownotes wurden von den Live-Hörern zusammengestellt. Soweit keine Links angegeben sind, findet man das Material auch diesmal wieder leicht über den jeweils bevorzugten Kanal (z.B. Wikipedia, google, imdb) und – sofern es um Futurama-Inhalte geht – in der Infosphere.

Vorstellung der Charaktere (Dramatis personae)

  • Fry
  • Lila
  • Bender

Wichtige Einrichtungen

Technik

  • Laserschwerter
  • Fortbewegungsmittel
  • Rohrpost
  • Fliegende Autos
  • Raumschiffe
  • Riechoskop
  • Tastaturen
  • Hologramme
  • Universal Translator
  • jüngstes Gericht
  • anti-pressure pills

Noch mehr Charaktere

  • Amy Wong
  • Hermes Conrad
  • Weltraum-Wespe
  • buggalo
  • Scruffy
  • Matt Groening
  • Nibbler

Weitere Themen

  • Life in Hell
  • Simspons vs. Futurama
  • Zeitreisen
  • Futurama-Filme
  • Filme in Futurama: zum Beispiel: Galaxy Wars

Anmerkungen/Weiteres

Wie die Simpsons enthält auch Futurama einen Vorspann mit veränderlichen Elementen (die Schrift am Anfang)

Folge 2: Beredte Bilder

In der zweiten Folge sprechen Maha und Christopher Lauer mit Jakob Pfender über Comics. Jakob hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, aber auch aus dem Chat kamen interessante Anregungen; vielen Dank an die vielen Zuhörer, die über irc während der Live-Aufnahme mit diskutiert (im Kanal #1337kultur auf irc.freenode.org) und dabei Shownotes erstellt haben!

Das Wort der Sendung ist beredt; wie immer lohnt sich dazu ein Blick in das Deutsche Wörterbuch von Wilhelm und Jakob Grimm.

Podcast

Dauer: ca. 2 h 4 min

Shownotes

Die Shownotes wurden von den Live-Hörern zusammengestellt. Soweit keine Links angegeben sind, findet man die Comics und Filme auch diesmal wieder leicht über den jeweils bevorzugten Kanal (z.B. Wikipedia, google, imdb).

Erwähnte Comics (soweit nicht in den anderen Kategorien genannt)

  • Superman
  • Superman: Red Son
  • Captain America
  • The Flash
  • Fantastic Four
  • The Umbrella Academy
  • Hellblazer

Verfilmte Comics

Comics, die jeder kennt, aber keiner gelesen hat

  • Ghost in the Shell
  • Scott Pilgrim

Comics, von denen abgeraten wird

  • Brand New Day / One More Day
  • All-Star Batman and Robin the Boy Wonder
  • The Dark Knight Strikes Again

Animes (dazu wird’s eine besondere Sendung geben)

  • Ghost in the Shell
  • Appleseed
  • Neon Genesis Evangelion
  • Gundam
  • RahXephon

Webcomics

Im Chat genannte Comics

  • Punisher
  • Moebius – „John Difool“
  • Calvin & Hobbes
  • Wilhelm Busch
  • The Walking Dead
  • Madam & Eve
  • Schwarze Gedanken von Andrè Franquin (dem Erfinder des Marsupilamis)
  • Johnny, the Homicidal Maniac
  • Squee
  • Invader Zim

Auszeichnungen

Folge 1: Labsal Weltliteratur

In der ersten Folge sprechen Maha und Christopher Lauer über Weltliteratur, also über Bücher, die wir kennen, aber möglicherweise gar nicht gelesen haben. Vielen Dank an die vielen Zuhörer, die über irc während der Live-Aufnahme mit diskutiert (im Kanal #1337kultur auf irc.freenode.org) und dabei Shownotes erstellt haben. Für das Wort der Sendung, diesmal Labsal, empfehle ich einen Blick in das Deutsche Wörterbuch von Wilhelm und Jakob Grimm.

Podcast

Dauer: ca. 1 h 34 min

Shownotes

Auf Verlinkungen habe ich verzichtet, denn die Bücher und Filme sind leicht über den jeweils bevorzugten Kanal (Wikipedia, google, imdb usw.) zu finden. Ansonsten empfiehlt sich für Weltliteratur das Portal Weltliteratur.

vorgestellte Bücher

  • Charlotte Roche – „Feuchtgebiete“
  • Günter Grass – „Katz und Maus“
  • Umberto Eco – „Der Name der Rose“
  • Ken Follet – „Die Säulen der Erde“
  • Vladimir Nabokov – „Lolita“
  • Vladimir Nabokov – „Pale Fire“
  • Russel Hoban – „Riddley Walker“
  • Thomas Bernhard – „Holzfällen“
  • Thomas Bernhard – „Vor dem Ruhestand“
  • Thomas Mann – „Buddenbrooks“
  • Thomas Mann – „Zauberberg“
  • Thomas Mann – „Josef und seine Brüder“
  • Various Artists – „Die Bibel“
  • Frank Schätzing – „Der Schwarm“
  • Dan Brown – „Illuminati“
  • Robert Shea & Robert Anton Wilson – „Illuminatus“
  • Malaclypse der Jüngere – „Principia Discordia“
  • Bret Easton Ellis – „American Psycho“
  • Bret Easton Ellis – „Imperial Bedrooms“
  • Bret Easton Ellis – „Unter Null“
  • J. R. R. Tolkien – „Der Herr der Ringe“
  • J. R. R. Tolkien – „Der kleine Hobbit“̣
  • Michael Chabon – „The Yiddish Policemen’s Union“
  • Max Brooks – „World War Z“
  • Bram Stoker – „Dracula“
  • Philip K. Dick – „Do Androids Dream of Electric Sheep“

Bücher, deren Lektüre abgebrochen wurden

  • Stephen Fry – „Making History“
  • Dietrich Schwanitz – „Der Campus“
  • Bret Easton Ellis – „Glamorama“
  • Linus Torvalds – „Just for fun“
  • Kevin Mitnick – „The Art of Deception“

Bücher, von denen abgeraten wird

  • William Golding & Hermann Stiehl – „Herr der Fliegen“
  • Leo Tolstoi – „Krieg und Frieden“
  • Truman Capote – „In Cold Blood“

Kinderbücher

  • Michael Ende – „Die unendliche Geschichte“
  • Max Kruse – „Urmel aus dem Eis“

Filme, die besser sind als ihre Buchvorlage

  • Fight Club
  • Der Pate
  • Sleepy Hollow (nein, umgekehrt, das Buch ist deutlich besser als der Film)

Bücher, die im Chat erwähnt wurden

  • Friedrich Dürenmatt – „Die Physiker“
  • George Orwell – „1984“
  • Patrick Süskind – „Das Parfum“
  • Gottfried Keller – „Die Leute von Seldwyla“
  • Giovanni Boccaccio – „Dekameron“
  • Thilo Sarrazin – „Deutschland schafft sich ab“
  • H.P. Lovecraft – „Der Ruf des Cthulhu“
  • Morthon Rhue – „Die Welle“
  • Neal Stephenson – „Snow Crash“
  • Grit Poppe – „Weggesperrt“
  • Stephen King – „Friedhof der Kuscheltiere“
  • Philip K. Dick – „Blade Runner“
  • Kevin Mitnick – „The Art of Deception“
  • Douglas Adams – „Per Anhalter durch die Galaxis“
  • Douglas Adams – „Die Letzten ihrer Art“
  • Thomas Keneally – „Schindlers Liste“
  • Herman Melville – „Moby Dick“

Autoren, die sonst empfohlen wurden

  • Jules Verne
  • Herman Melville
  • William Shakespeare
  • Bram Stoker

genannte Filme

  • 23 – Nichts ist so wie es scheint
  • In Cold Blood
  • Sleepy Hollow