Rosenkrantz mit Kreuz

Folge 61: Katholizismus

maha spricht mit Wilhelm Ahrendt über Katholizismus. Wilhelm ist der Macher des Podcasts Gott bewahre! Er ist katholisch und erläutert, worum es im Katholizismus geht. Dabei geht es auch um die Unterschiede zu anderen christlichen Konfessionen, vor allem dem Protestantismus.

Mitwirkende:

avatar maha paypal Icon flattr: 1337kultur Icon
avatar Wilhelm Ahrendt

Eckdaten:

Länge: 4:11:38
Shownoter: Freiwillige Helfer auf shownot.es

Shownotes:

Die Zeitangaben sind nur ein ungefährer Anhaltspunkt wegen des Vorspanns und einiger kleinerer Schnitte. Daran wird noch gearbeitet.

Vorstellung

Podcast Gott bewahre

Wie wird man katholisch?

Unterschied Protestanten, Katholiken/Orthodoxe

Titel, Kittel und Mittel

3 Gedanken zu „Folge 61: Katholizismus“

  1. Interessanterweise gibt es Freikirchen in der apostolischen Sukzession (Dank übernommenen Bischöfen) die Frauen nominieren als Pastorinnen. z.B. die Evangelisch methodistische Kirche (UMC United methodist church). Katholische Kirche -> Englische Kirche -> UMC Hier wird auch dasselbe Verständnis des allgemeinen Priesterinnen und Priestertum und andere Dogmen ähnlich wie in den mir bekannten evangelischen Landeskirchen vertreten (Großer unterschied Erlösung allein aus Gnade). Mein Interesse ist wie die katholische Kirche soetwas sieht.

  2. Eine sehr coole Folge! Mir gefällt es, dass man in der meist agnostischen / atheistischen Gesellschaft der Podcastern, mal einen Gläubigen, einen Christen hört. Mir gefällt diese Episode sehr, Maha.

    Man hört, daß Wilhelm angeschlagen, also erkältet ist: gute Beesserung!

  3. Schön, dass Maha immer einwenig relativiert und “dagegen hält”. Der Gesprächspartner wird zunehmend unsympathischer während des Gesprächs. Immer ein abwertender Ton wenn es um die Protestanten geht (“die haben ja nichts”, “die machen da nichts”, maha sagt etwas mit gewohnter Neutralität über die Protestanten, Antwort: “Naja aber, …”). Nur seine Interpretation scheint Gültigkeit zu haben. Mehr Toleranz und Objektivität wäre schön, christlich (?) gewesen. Trotzdem vielen Dank für den interessanten Podcast. P.S.: Ich bin selbst katholisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.